Verein

Ziel des Vereins

Die Region um Kisumu in Westkenia ist sehr stark von Aids betroffen; ca. ein Drittel ist HIV-positiv. In vielen Familien sterben Eltern aufgrund von Aids und hinterlassen junge Kinder, die dann innerhalb der Sippschaft verteilt werden. Im Einzugsgebiet der Albert Schweitzer Schule Kenia lebt die Mehrheit der Bevölkerung in einfachen Lehmhütten ohne Strom. Für das notwendige Schulgeld der staatlichen Schulen fehlt nach dem Tod der Eltern das Geld. Dies hat zur Folge, dass sehr viele Waisenkinder keinen Zugang zu Bildung erhalten. Die Albert Schweitzer Schule Kenia wird nach kenianischem Lehrplan geführt und bietet den 4 bis 9-jährigen Kindern neben einem altersgemässem Unterricht auch täglich zwei Mahlzeiten an.

Der Verein „Albert Schweitzer Schule Kenia“ bezweckt die Beschaffung von finanziellen Mitteln zur Unterstützung der Albert Schweitzer Schule Kenia in Kombewa in der Nähe der Stadt Kisumu.

Der Vereinsvorstand setzt sich gegenwärtig zusammen aus:

Andrea Munz, Luzern (Präsidentin), Andrea Zeiger, Luzern (Vizepräsidentin), Mirjam Pazeller-Munz, Goldach (Aktuarin), Stefan Pazeller, Goldach (Kassier), Artur Bucher, Luzern (Bauten).

 

Statuten Verein Albert Schweitzer Schule Kenia

Steuerbefreiung Verein Albert Schweitzer Schule Kenia